TPL_slide-1.jpg
TPL_slide-2.jpg
TPL_slide-3.jpg
TPL_slide-3.jpg
PlayPause
previous arrow
next arrow

Effiziente Entsorgungslogistik

Für die Sammlung der kommunalen Abfälle sind die Stadt- und Landkreise zuständig. Die von ihnen beauftragten Entsorgungsunternehmen liefern den Restmüll in der Regel vor Ort bei dezentralen Umladestationen an. Von hier an übernimmt TPLUS die Regie. 

Unsere Logistikexperten sorgen dafür, dass die von uns beauftragten Transportunternehmen die Abfälle in genau getakteten Anlieferplänen zu geeigneten thermischen Verwertungsanlagen verbringen. Für den Transport werden meist mit Schubböden ausgestattete LKWs eingesetzt, die über ein großes Ladevolumen verfügen. Die Anzahl der erforderlichen Transporte wird so auf ein Minimum reduziert.

Derzeit hält TPLUS langfristige Verträge zur Entsorgung des Restmülls mit 10 Gebietskörperschaften in Baden-Württemberg. Die Abfälle werden überwiegend im Restmüllheizkraftwerk (RMHKW) Stuttgart-Münster der EnBW umweltgerecht zu Strom und Wärme verwertet. Mit weiteren Verbrennungsanlagen hat TPLUS Absteuerungsverträge geschlossen. So ist auch im Falle von Revisionen oder Anlagenstörungen die Entsorgung gesichert.

tpl_entsorgungslogistik-1
tpl_entsorgungslogistik-2
tpl_entsorgungslogistik-3
tpl_entsorgungslogistik-4